Eine Reise durch Sizilien
Am Schmelztiegel der Kontinente


Sizilien, die größte Insel des Mittelmeeres ist rätselhaft, unvergleichlich und schön. Die Lage der Insel, zum Teil auf der Afrikanischen und zum Teil auf der Europäschen Kontinentalplatte ist einzigartig.
Der größte und aktivste Vulkan Europas, der Ätna, ist eines der Wahrzeichen der Insel. Bei einer Fahrt zum Gipfel lernen wir das Naturschutzgebiet „Parco dell`Etna“ kennen und genießen die fantastischen Aussichten aus fast 3000 Metern Höhe auf die umliegenden Landschaften.
Die an der Ostküste liegenden Städte sind Hochburgen des sizilianischen Barocks, geprägt von historischen Gebäuden, Plätzen und Straßenzügen.
Weitere Sehenswürdigkeiten aus der Griechischen und Römischen Epoche werden wir unter anderem im „Tal der Tempel“ bei Agrigento besichtigen.
Liebliche Küstenabschnitte im Norden und Nordwesten laden zum Verweilen ein. Die kleinen verwinkelten Orte bildeten schon oft die Kulisse für zahlreiche bekannte Kinofilme.
In den Bergdörfern der Madonie und hat sich das Leben seit Jahrhunderten kaum verändert.
Der Besucher erlebt die Insel als eine eigene Welt, die sich in vielerlei Hinsicht vom  restlichen Europa unterscheidet.

 

Horst Golnik